Menü

Thailändische Glasnudelbowl mit Konjaknudeln und "homemade Sweet-Chili-Sauce" (low-carb)

Zutaten für 4 Personen

FÜR DIE SWEET-CHILI-SAUCE:
2 Chilischoten (Schärfe nach eigener Wahl)
3 Knoblauchzehen
7 g Ingwer (circa 3 cm Stück)
1 Limette
1 TL Salz
180 ml Wasser
80 g Erythrit
40 g Kokosblütenzucker
60 ml Apfelessig (oder Weißweinessig)
2 g Xanthan (oder 4 g Guarkern- oder Johannisbrotkernmehl)
FÜR DEN GLASNUDELSALAT:
600 g Konjaknudeln (die Dünnsten, ähnlich wie Reisnudeln)
4 Stück Frühlingszwiebeln
2 große Karotten
14 Cherrytomaten
2 Paprikaschoten
4 Chilischoten (Schärfe nach eigener Wahl)
1 großer Bund Koriander
2 Handvoll geröstete Erdnüsse (grob gehackt)
ZUTATEN DRESSING:
1 EL Kokosblütenzucker
1 EL Erythrit
4 Limetten, davon den Saft
10 EL Sojasauce
10 EL selbstgemachte Sweet-Chili-Sauce (low-carb)
6 EL Sesamöl

Zubehör

Flexi-Rührelement
Multi-Zerkleinerer
Entsafter-Aufsatz

Zubereitung

Arbeitzeit: 25 Minuten
Koch/Backzeit: 15 Minuten

Zuerst wird die Sweet-Chili-Sauce zubereitet:

1. Von den Chilis nur den Strunk abschneiden. Kerne nicht entfernen. Chilis in grobe Stücke schneiden. Knoblauch putzen. Ingwer schälen und in grobe Stücke schneiden. Limette entsaften.
2. Messer in den Multi-Zerkleinerer einsetzen. Alle Zutaten in den Multi-Zerkleinerer geben, auf Stufe 4 für 20 Sekunden mixen.
3. Die Masse in die Rührschüssel der Cooking Chef geben. Flexi-Rührelement einsetzen und Spritzschutz aufsetzen. Temperatur auf 140 °C stellen, Intervalstufe 1 und 5 Minuten kochen lassen. Dann weitere 5 Minuten auf 100 °C, Intervalstufe 1 köcheln lassen.
4. Xanthan mit 2 EL Wasser in einem Schälchen anrühren und in die Rührschüssel geben geben und die Sauce auf 100 °C, Intervalstufe 1 für 2 Minuten verrühren lassen. Die Konsistenz soll dicklich, leicht zähflüssig sein.
5. Sauce umfüllen und etwas abkühlen lassen.

Jetzt die Thailändische Glasnudel-Bowl zubereiten:

1. Konjaknudeln mit kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten im Wasser lassen und dann gut abtropfen lassen.
2. Für das Dressing die Limetten entsaften und alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Löffel verrühren.
3. Die Konjaknudeln mit dem Dressing vermischen und marinieren. Währenddessen die restlichen Salatzutaten zubereiten.
4. Die Karotten schälen und fein spiralisieren (mit einem Sprialschneider). Alternativ mit der feinen Reibe im Multi-Zerkleinerer auf Stufe 2 reiben lassen.
5. Paprika putzen, der Länge nach vierteln und im Multi-Zerkleinerer mit der feinen Schneidescheibe in Streifen schneiden lassen.
6. Cherrytomaten je nach Größe vierteln oder achteln.
7. Chilischoten putzen, der Länge nach halbieren und in feine Ringe schneiden.
8. Koriander grob mit Stielen hacken.
9. Jetzt die Salat-Zutaten pro Person in je einer Schüssel (Bowl) anrichten. Wem das zu umständlich ist, kann natürlich auch alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen.

TIPPS

Die Sweet-Chili-Sauce kann auch in größeren Mengen zubereitet werden. Sie lässt sich gut aufbewahren. Die Sauce noch heiß in sterilisierte Flaschen füllen, diese fest verschließen und einwecken.

Unser Rezept hier ist vegetarisch. Es kann wunderbar für Fleisch- und Fischesser erweitert werden. Dann werden dem Dressing noch 2 EL Fischsauce zugefügt.

Der Salat schmeckt auch toll mit marinierten und gebratenen Hühnchenstreifen. Diese einfach für 30 Minuten in etwas Sesamöl, Sweet-Chili-Sauce und Sojasauce einlegen und dann kross braten.