Menü

Steak mit Prinzessinnenkartoffeln und scharfem Paprikagemüse

Zutaten für 6 Personen

6 Rindersteaks
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
1200 g Kartoffeln
80 g Butter
3 Eier
2 Eigelb
2 TL Salz
1/2 TL Muskat
2 Zwiebeln
6 Paprika (je 3 rote, 3 grüne)
1 TL Öl
2 Knoblauchzehen
1 Prise(n) Salz
500 ml Gemüsebrühe
4 kleine Zuchini
1 TL Oregano
1 Prise(n) Cayennepfeffer
1 Prise(n) Basilikum
1 Prise(n) Chilifäden

Zubehör

Flexi-Rührelement
K-Haken

Zubereitung

Arbeitzeit: 20 Minuten
Koch/Backzeit: 1 Stunde

Die Prinzessinnenkartoffeln

 

Die Kartoffeln waschen, schälen und mit etwas Wasser+Salz in der Cooking Chef bei 140°C/Stufe 2/ohne Rührelement zum Kochen bringen und dann 15-20 min gar werden lassen. Die Temperatur ausschalten und den K-Haken einsetzen. Die Kartoffeln mit Salz und Muskat würzen und mit dem K-Haken auf Stufe 1-2 zu einem schönen Püree rühren.

Nun die Butter, das Mehl, die Eier und 1 Eigelb unterrühren.

Das Pürree in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Dann noch mit dem einen Eigelb bepinseln und für 180°C/Umluft für 10-15 min in den Ofen. Es kann auch gewartet werden bis kurz vor dem Servieren, dann kommen sie dann erst in den Ofen.

 

Das Paprikagemüse

 

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen, gut abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Olivenöl in der CC bei 140°C/Rührintervallstufe 2 erhitzen (Flexi-Rührelement einsetzen). Knoblauchzehen schälen, fein hacken und zusammen mit dem Öl und den Zwiebeln anschwitzen.

Paprika dazugeben und unter ständigem Rühren anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und 6-8 Minuten dünsten.

Zucchini putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden, zum Gemüse geben und weitere 5 Minuten garen.

Paprikagemüse mit dem Oregano, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer kräftig abschmecken. Basilikum verlesen, waschen, fein schneiden und untergeben.

Die Chilifäden zum Schluß obenauf garnieren.

 

Das Steak

 

Das Steak etwas mit Salz und Pfeffer würzen und dann auf den gewünschten Garpunkt in einer Pfanne anbraten.