Menü

Zutaten für 4 Personen

2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
50 g Butter
2 EL Mehl
75 ml Weißwein
100 ml Geflügelfond
150 ml Sahne
200 g Spinat
Salz, Pfeffer, Muskatnuß
4 Eigelb
150 g Mehl
150 g Hartweizengrieß
1 TL Salz
3 Eier
1 EL Olivenöl
Mehl zum Ausrollen
200 g Butter
Salbeiblätter

Zubereitung

Arbeitzeit: 20 Minuten
Koch/Backzeit: 25 Minuten

Füllung:

Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln.  Das Flexi-Rührelement in die Cooking Chef einsetzen und die Butter in die Rührschüssel geben.  Bei 140° Celsius, Intervallstufe 3, erhitzen und Schalotten und Knoblauch darin anschwitzen.  Mit Mehl bestäuben und 30 Sekunden anschwitzen.  Mit Weißwein ablöschen.  Fond und Sahne angießen.  Bei 105° Celsius 15 Minuten kochen lassen.  Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß kräftig würzen.  In der Zwischenzeit den Spinat waschen, putzen und grob schneiden.  Den Spinat in die Rührschüssel geben und 1 Minute zusammenfallen lassen.  Den Spinat Mix in den Glas-Mixaufsatz füllen und bei maximaler Geschwindigkeit kurz und nicht ganz fein pürieren.

 

Ravioli:

Mehl, Grieß, Salz, Öl und die Eier in die Rührschüssel der Cooking Chef geben. Den Profi-Teighaken einsetzen und den Teig 8 Minuten auf Geschwindigkeitsstufe 2 zu einer homogenen Masse verkneten.  Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 2 Stunden lang im Kühlschrank ruhen lassen.  Anschließend den Teig mit dem Pasta Aufsatz der Cooking Chef dünn zu langen Bahnen ausrollen. Dabei mit Stufe 1 starten, den Teig nochmal falten und erneut bei Stufe 1 durchlassen. Dann pro Durchgang immer eine Stufe weiterstellen, bis der Teig die gewünschte Dicke aufweist. Die Hälfte der Bahnen auf einer bemehlten Arbeitsfläche auslegen und die Spinatmasse in Abständen kreisförmig verteilen.  Auf jedes Spinathäufchen nun vorsichtig je ein Eigelb geben und leicht mit etwas Fleur de Sel salzen.  Die Zwischenräume mit Eigelb bestreichen, damit die Ravioli später beim Garen nicht aufgehen.  Jeweils eine zweite Nudelbahn darauflegen.  Die Zwischenräume andrücken, damit keine Luftblasen entstehen.  Die Ravioli mit Hilfe eines Teigrädchens oder Ravioli-Ausstechers ausschneiden.  Die Ravioli ins siedende Wasser geben (Temperatur auf 80 Grad reduzieren) und 3-5 Minuten ziehen lassen.

 

Butter würfeln und in einer Pfanne bei hoher Hitze nach und nach bräunen (Achtung! Dunkelt nach!).  Salbei waschen, trockentupfen, und mit der Butter leicht bräunen. Die Ravioli vorsichtig in der Butter anschwitzen, mit etwas Butter übergießen und mit Parmesan bestreuen.