Menü

Pistazien-Parfait mit Himbeersauce

Zutaten für 4 Personen

400 ml Sahne
100 g Pistazien, geschälte
300 g Puderzucker
4 Eigelbe
800 g Himbeeren (frisch oder gefroren)
150 g frische Himbeeren zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitzeit: 30 Minuten
Ruhezeit: 6 Stunden

Pistazien in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anrösten und grob hacken. Die Sahne mit 75 g Puderzucker in der Rührschüssel mit dem Profi-Ballonschneebesen bei Stufe 6 steif schlagen. Die geschlagene Sahne in eine Schüssel umfüllen. Die Rührschüssel muss nicht gesäubert werden.

Die Eigelbe mit 3 EL Wasser und 75 g Puderzucker in die Rührschüssel geben. Mit maximaler Geschwindigkeit zunächst für 1 Minute bei 40°C, dann eine weitere Minute bei 60°C und dann für 2 Minuten bei 80°C schaumig schlagen. Die Temperatur auf 0°C stellen und so lange weiterrühren lassen bis die Eimasse abgekühlt ist. Die Pistazien und die Sahne vorsichtig unter die Eimasse heben. Eine Kastenform mit Klarsichtfolie ausschlagen. Die Parfait-Masse hineingeben und gleichmäßig verteilen. Das Pistazien-Parfait im Gefrierfach 6 Stunden lang gefrieren lassen.

Vor dem Servieren die Form bis zum Rand in heißes Wasser legen und dann die Form stürzen. Das Parfait im Scheiben schneiden.

Die Zubereitung der Himbeersauce

Die Himbeeren mit 150 g Puderzucker pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Die Himbeersauce zum Parfait geben und mit den ganzen Himbeeren garnieren.