Menü

Marmelade einkochen mit der Cooking Chef – die besten Tipps

 Marmelade einkochen mit der Kenwood Cooking Chef - die besten Tipps
Marmelade einkochen mit der Kenwood Cooking Chef - die besten Tipps

Stundenlang am Herd stehen und rühren? Kommt gar nicht infrage! Mit der Kenwood Cooking Chef machst du dir das Leben beim Marmelade einkochen noch leichter. Wir verraten dir, was die Profi-Zubehörteile deiner Premium-Küchenmaschine draufhaben.

Marmelade einkochen: Rühren ist die halbe Miete

Das Geheimnis einer guten Marmelade schlummert nicht nur in der Auswahl der Zutaten, sondern auch in der Art des Rührens. Obst schäumt im Topf nämlich gerne über. Um das zu verhindern, muss man alles genau im Auge behalten und immer wieder umrühren. Viel einfacher geht’s mit der Kenwood Cooking Chef: Sie erledigt die ganze Arbeit für dich. Im Gegensatz zu anderen Küchenmaschinen verfügt die Cooking Chef über ein planetarisches Rührsystem. Das heißt: Die Rührelemente drehen sich nicht nur um die eigene Achse, sondern zusätzlich entlang des Schüsselrandes. Mit der richtigen Rührintervallstufe rührt und kocht deine Maschine gleichzeitig. Kein Ansetzen, kein Überschäumen, kein Anbrennen!

Profi-Patisserie Haken – der rührt, was das Zeug hält

Der Profi-Patisserie Haken ist ein innovativer Küchenhelfer, der dir die Arbeit beim Marmelade einkochen wirklich erleichtert. Das Besondere: Dank speziellen Silikon-Flügeln schafft er es, die Masse vom Schüsselrand noch besser in die Mitte zu schieben. Da ist ein perfektes Marmeladen-Ergebnis garantiert! Ist die Marmelade fertig zubereitet, landet das Equipment zum Sauberwerden auf direktem Wege in der Spülmaschine.

Hinweis: Dieser Flexirührer eignet sich nur zum Verrühren von weichen Zutaten. Bitte verwende ihn nicht für schweres Mischgut oder Knetteige.

Passiergerät – jetzt wird’s richtig fein

Für extra-feine Marmelade kannst du das Passiergerät verwenden. Dieser Aufsatz eignet sich natürlich auch für Gelee, Mus oder Püree. Das Passiergerät besteht aus Passiereinsatz, Passierschale und Siebeinsätzen. Nach dem Einsetzen schaltest du die Maschine auf minimaler Geschwindigkeit ein und gibst etwa 450 Gramm Passiergut hinein. Die Siebeinsätze kannst du folgendermaßen verwenden:

Siebeinsatz grob

  • Raue Seite nach oben für Faseriges, wie zum Beispiel Rhabarber
  • Glatte Seite nach oben zum Entkernen von Steinobst wie Kirschen und Pflaumen

Siebeinsatz fein

  • Raue Seite nach oben zum Passieren von gekochtem Obst
  • Glatte Seite nach oben zum Passieren von Beerenobst

Zitruspresse – sauer macht nicht nur lustig

Damit die Früchte beim Marmelade einkochen gelieren können, werden verschiedene Zutaten benötigt. Pektin ist ein natürlicher Pflanzenstoff, der in deiner Marmelade für Festigkeit sorgt. Damit Pektin arbeiten kann, ist die Zugabe von Säure sinnvoll. Marmeladen aus sehr weichem Obst (z. B. Beeren) hilft ein zusätzlicher Spritzer Zitronensäure deshalb häufig beim Festwerden auf die Sprünge. Zitronensäure kannst du als Einmachhelfer fertig kaufen. Oder du verwendest frischen Zitronensaft, der verleiht deiner Marmelade einen leicht-säuerlichen Frischekick. Das Auspressen musst du natürlich nicht selber machen – das übernimmt die Cooking Chef für dich. Die Zitruspresse verwandelt mit ihrem rotierenden Acryl-Presskegel alle Zitrusfrüchte ruck-zuck in Saft.

Marmelade einkochen leicht gemacht: so geht’s

Alle Zutaten in die Edelstahl-Rührschüssel geben, Rührintervall 1 einstellen und köcheln lassen. Passiergerät einsetzen und Einsatz aufspannen. Marmelade passieren und noch heiß in Gläser füllen. Auf den Kopf musst du die Gläser nach dem Befüllen übrigens nicht stellen. Das Vakuum bildet sich durch das Erkalten der Konfitüre und nicht durch den Kopfstand. Wenn du möchtest, kannst du die Früchte erst im Mixer pürieren und dann auf dem Induktionskochfeld deiner Maschine einkochen lassen.