Menü

Lauwarm geröstetes Schwarzbrot mit Rührei und frisch geräuchertem Aal-Filet

Zutaten für 4 Personen

1 frischer geräucherter Aal
4 Eier
4 EL Milch
4 Scheiben Schwarzbrot

Zubereitung

Arbeitzeit: 20 Minuten
Koch/Backzeit: 5 Minuten

Den Aal von der Haut befreien und vorsichtig filetieren. Es ist sinnvoll dafür feine Handschuhe anzuziehen. Wenn man vorsichtig mit dem Finger an der „Mittelnaht“ entlangfährt kann man das Filet gut in einem Stück von den Gräten lösen.

Eier mit Milch, Salz und Pfeffer kräftig schlagen und in einer beschichteten Pfanne, bei mittlerer Temperatur, mit etwas Butter ein schönes Rührei braten. Je nach Vorliebe die stockende Eimasse nur verschieben (dann bleibt die Oberseite schön glänzend) oder umdrehen (wer kein Wabbelei mag).

4 Scheiben Schwarzbrot mit etwas Butter (wer es fettärmer mag: im Toaster) in einer Pfanne von beiden Seiten leicht rösten.

Auf einem Teller jeweils eine geröstete Scharzbrotscheibe mit ¼ des Rühreis belegen und mit dem Aalfilet garnieren.

Für Bibo aus dem Schwarzbrot den Körper mit den Flügeln ausschneiden, mit Ei garnieren. Für die Augen das weiße von einem Spiegelei verwenden, die Pupillen bilden Pfefferkörner. Den Schnabel aus einer Möhrrübe schnitzen. Mit dem Aal die Beine formen (Hier leider nicht im Bild, weil nur Querformate zugelassen sind).