Menü

Zutaten für 8 Personen

100 g Naturjoghurt (für vegane Variante Lupinenjoghurt)
250 g reifes Kürbisfleisch (hier Türkischer Honigkürbis)
80 g Puderzucker
1 Stück Ingwer, circa 5 cm
1 Stück Limette, davon den Saft
1 Prise(n) Salz
2 Prise(n) Zimt
1 Prise(n) Kardamom
1 Prise(n) Ingwer getrocknet
150 g Zartbitter-Schokolade
3-4 Stück Eiswürfelbehälter oder Pralinenformen

Zubehör

Multi-Zerkleinerer
Gareinsatz
Flexi-Rührelement

Zubereitung

Arbeitzeit: 30 Minuten
Ruhezeit: 4 Stunden

1. Kürbis schälen und in circa 3 cm große Würfel schneiden.
2. 300 ml Wasser in die Rührschüssel der Cooking Chef geben, Saft von ¾ der Limette, die Ingwerscheiben und die Gewürze dazugeben.
3. Kürbis in den Dampfgareinsatz in der Schüssel der Cooking Chef legen und auf 140°C Intervallstufe 3 ohne Rührelement mit eingesetztem Spritzschutz für 15 Minuten weich garen. Abkühlen lassen.
4. Joghurt, Kürbisstücke und Puderzucker in den Multi-Zerkleinerer geben und für 30 Sekunden auf höchster Stufe („max“) pürieren lassen. Es dürfen keine Stücke mehr zu sehen sein. Masse noch einmal mit den Gewürzen und etwas Limettensaft abschmecken.
5. Diese Masse in Eiswürfelbehälter füllen - bitte nur ¾ voll machen - und 3 Stunden in der Tiefkühltruhe gefrieren lassen.
6. Die Schokolade in Stücke brechen. Flexi-Rührelement einsetzen, Schokolade hineingeben und bei 45°C, Intervallstufe 1 schmelzen lassen.
7. Die gefrorenen Kürbiswürfel aus der Form drücken. Hier sehr schnell arbeiten und am besten immer nur eine Eiswürfelform aus dem Froster nehmen.
8. Die Formen circa ¼ mit flüssiger Schokolade füllen und die Kürbiswürfel wieder hineindrücken.
9. Noch einmal für circa 1 Stunde frieren lassen.
10. Sind sie komplett durchgefroren, einfach wieder aus der Form drücken und genießen. ☺

TIPPS

Am besten eignen sich aromatische und reife Kürbisse.
Silikonformen sind sehr geeignet, da sie weich sind und sich die Pralinen wunderbar wieder auslösen lassen.
Das Kürbis-Eiskonfekt lässt sich auch prima auf Vorrat produzieren.