Menü

Zutaten für 8 Personen

800 g Roastbeef oder Rinderfilet
800 g Schweinelachs
400 g Kalbsschnitzel
2 große weiße Zwiebeln
2 Schalotten
1 Stange Lauch
4 Knoblauchzehen
3 große Petersilienwurzeln
4 große Karotten
3 Stangen Staudensellerie
200 g braune Champignons
200 ml Olivenöl
10 g Pimentkörner
10 g ganzer schwarzer Pfeffer
10 g Wachholderbeeren
3 Lorbeerblätter
3 Zweige Thymian
2 rote Paprikaschoten
2 große Zucchini
200 g braune Champignons
300 g Feldsalat
1 Eisbergsalatkopf
4 EL Weißweinessig
1 TL Aprikosensenf
6 EL Olivenöl
1 EL Akazienhonig
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
120 g Sourcream
40 g Frischkäse Doppelrahmstufe
10 g Curry mittelscharf
Zitronenschalenabrieb
Zitronensaft
1 Apfel geschält & entkernt
180 g Naturjoghurt
2 Knoblauchzehen geschält
50 ml Sahne
Chillipulver
80 g Creme Fraiche
80 g Magerquark
1 hartgekochtes Ei
3 Cornichons gewürfelt
3 EL gehackter Schnittlauch
2 EL gehackte Petersilie
3 TL Weißweinessig
Rohrzucker
Paprikapulver Edelsüß

Zubehör

Profi-Ballonschneebesen
Koch-Rührelement
Multizerkleinerer

Zubereitung

Arbeitzeit: 45 Minuten
Koch/Backzeit: 1.5 Stunden

Vorbereitung Fleisch

Fleisch sofern nötig parieren und in sehr dünne, kleine Streifen schneiden. Nicht würzen, da z.B. Salz den Fleischsaft aus dem Fleisch ziehen und dieses somit austrocken würde. Lieber stattdessen einen würzig-kräftigen Fondue-Sud verwenden, der dem Fleisch noch einen „Kick“ gibt. Das Fleisch am besten auf Platten anrichten.

Fondue-Sud

Zwiebeln, Schalotten, Knoblauch, Petersilienwurzeln und Karotten schälen. Lauch waschen und Champignons putzen (NICHT mit Wasser abspülen!). Alle vorgenannten Zutaten bis auf die Champignons mit dem Multi-Zerkleinerer z.B. mit Scheibe Nr.5 in grobe Stücke raspeln. Die Champignons je nach Größe mit einem Küchenmesser vierteln oder halbieren.

Zerkleinertes Gemüse mit etwas Olivenöl in die Rührschüssel geben und mit kaltem Wasser bis zur maximal erlaubten Menge bei Kochfunktion (3 Liter) auffüllen.

Koch-/Rührelement einsetzen und auf Intervallstufe 3 bei maximaler Temperatur 1 mal aufkochen lassen. Danach sofort die Temperatur auf rund 60 Grad reduzieren und ca. 45 Minuten köcheln lassen.

Piment-, Pfefferkörner sowie Wachholderbeeren mit einem Mörser leicht andrücken und zusammen mit den Lorbeerblättern und dem Thymian nach 45 Minuten in die Schüssel hinzugeben und für weitere 15 Minuten köcheln lassen.

Maschine ausstellen und die Flüssigkeit durch ein feines Sieb oder ein Küchentuch abseihen. Je nach gewünschtem Geschmack noch vom Rinderfond hinzugeben und hiernach mit Salz, Zucker und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Gemüse

Das Kernhaus der Paprika entfernen, die Champignons putzen und die Zucchini waschen und alles in gut für die Fondue-Spieße greifbare Stücke schneiden.

Salat

Den Feldsalat sowie den Eisbergsalat waschen und in Mundgerechte Stücke rupfen. Für das Dressing Weißweinessig, Aprikosensenf, Salz und gemahlenen Pfeffer in die Rührschüssel bei eingesetztem Profi-Ballonschneebesen und Spritzschutz auf maximaler Geschwindigkeit homogen und geschmeidig schlagen. Wenn sich das Salz aufgelöst hat, nach und nach bei weiterhin laufendem Rührwerk Olivenöl und Akazienhonig einrühren. Das Dressing erst kurz vor dem Essen in einer großen Schüssel vorsichtig von Hand mit dem Salat vermengen.

Currysauce

Profi-Ballonschneebesen einsetzen und alle Zutaten auf Stufe 5 für rund 2 Minuten verrühren. Apfel schälen, Kernhaus entfernen und mit der feinen Raspelscheibe im Multi-Zerkleinerer reiben. Apfel sofort zu den übrigen Zutaten in die Rührschüssel geben – mit den Gewürzen abschmecken. Sauce in Schale anrichten, bis zum Servieren kühl stellen.

Tartarsauce

Crème fraîche und Magerquark mit dem Profi-Ballonschneebesen auf mittlerer Stufe cremig rühren. Ei und Essiggurken klein würfeln, Schnittlauch und Petersilie hacken und die restlichen Zutaten vorsichtig mit dem Unterheb-Zubehör unter die Crème fraîche-Magerquark-Masse unterheben. Sauce in Schale anrichten, bis zum Servieren kühl stellen.

Joghurt-Knoblauchsauce

Alle Zutaten bis auf die Sahne in den Blender. Deckel drauf und mit Stufe 3 richtig fein „pürieren“ bis der Knoblauch nicht mehr auszumachen ist. Profi-Ballonschneebesen und Spritzschutz einsetzen, Sahne in die Schüssel geben und auf hoher Stufe steif schlagen. Sahne unter die Joghurtmasse heben. Sauce in Schale anrichten, bis zum Servieren kühl stellen.

Zum Essen die Cooking Chef mit dem Fondue-Sud in der Rührschüssel ohne eingesetztes Rührelement auf Intervallstufe 3 und Temperatur auf 100 Grad eingestellt und alle Zutaten auf Platten in Schüsseln auf den Tisch stellen.