Menü

Das kleine Kuchenteig-ABC

Mit der Cooking Chef kannst du jeden Kuchenteig zubereiten.
Mit der Cooking Chef kannst du jeden Kuchenteig zubereiten.

Jeder Kuchen und jede Torte ist ein Unikat – mit einer ganz bestimmten Konsistenz und einem eigenen Geschmack. Damit dir die gebackenen Kunstwerke gelingen, ist ihre Basis entscheidend. Deshalb verraten wir dir, was du über Kuchenteig wissen solltest und wie du Rühr-, Mürbe-, Biskuit-, Brand- oder Quark-Öl-Teig in der Cooking Chef machst.

 

Inhalte

Biskuitteig

Brandteig

Mürbeteig

Quark-Öl-Teig

Rührteig

 

 

Biskuitteig

Der Biskuitteig zeichnet sich durch seine luftige Konsistenz aus. Eigentlich handelt es sich beim Biskuit eher um eine Masse als um einen Teig. Biskuit wird für viele feine Kuchen und Torten verwendet, zum Beispiel für die bekannte Prinzregententorte. Und natürlich wird daraus die klassische, luftig-leichte Biskuitrolle gemacht. Du kannst die Masse auch für Desserts verwenden und sie bei Tiramisu oder Trifle als süßen Boden benutzen.

Lust auf eine Biskuitrolle? Den Kuchenteig kannst du mit deiner Küchenmaschine herstellen.
Lust auf eine Biskuitrolle? Den Kuchenteig kannst du mit deiner Küchenmaschine herstellen.

 

Wie bereite ich Biskuitteig mit der Cooking Chef zu?

Das A und O für einen gelungenen Biskuitteig ist das aufgeschlagene Eiweiß. Um Eischnee perfekt herzustellen, ist eine kraftvolle Küchenmaschine notwendig, die Eiweiß mit viel Power steif schlagen kann. Dazu trennst du die Eier, schlägst das Eiweiß mit dem Profi-Ballonschneebesen deiner Cooking Chef steif und lässt eine Prise Salz und den Zucker dabei einrieseln. Beginne auf niedriger Geschwindigkeitsstufe und drehe dann bis zur Maximalgeschwindigkeit auf. In der gesäuberten Rührschüssel (oder noch einfacher: in einer zweiten Cooking Chef-Rührschüssel) schlägst du nun Eigelb und Zucker schaumig. Der Eischnee wird dieser Masse vorsichtig untergehoben. Auch das Mehl muss nun behutsam untergemischt werden. Verwende dazu am besten den Teigspatel, denn zu starkes Rühren würde die untergeschlagene Luft entweichen lassen.

 

Brandteig

Das Besondere am Brandteig: Er lässt sich prima füllen, weil er so schön hoch aufgeht. Deshalb kommt er vor allem für Rezepte wie Spritzkuchen, Eclairs oder Windbeutel zum Einsatz. Für die Zubereitung des Grundrezepts sind nur wenige Zutaten nötig: Mehl, Eier, Butter und eine Prise Salz. Kleiner Tipp: Wer herzhaft backen möchte, kann den Brandteig prima dafür verwenden. Da ihm kein Zucker hinzugefügt wird, lässt er sich mit deftig-würzigen Zutaten wie Käse füllen.

 

 

Wie bereite ich Brandteig mit der Cooking Chef zu?

Für den Brandteig ist es besonders praktisch, dass deine Cooking Chef über ein integriertes Induktionskochfeld verfügt. Butter, Salz und Wasser müssen nämlich zuerst aufgekocht werden. Setze dazu das Flexi-Rührelement ein, stelle die Temperatur auf 100°C und verwende Intervallstufe 1. Sobald sich die Butter aufgelöst hat, musst du das gesamte Mehl zufügen. Nun schaltest du eine niedrige Geschwindigkeitsstufe ein und lässt deine Küchenmaschine so lange rühren, bis ein Teigkloß entstanden ist. In deiner Rührschüssel sollte ein weißlicher Belag zu erkennen sein. Am besten füllst du den Teig in eine zweite Rührschüssel oder reinigst deine Rührschüssel kurz. Anschließend gibst du dem warmen Teig ein Ei hinzu und lässt dieses vollständig einarbeiten. Dem abgekühlten Teig fügst du nach und nach die anderen Eier zu und lässt diese einrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Eclairs werden aus Brandteig gemacht.
Eclairs werden aus Brandteig gemacht.

Mürbeteig

Im Gegensatz zum Rührteig mag es der Mürbeteig, wenn seine Zutaten kalt sind. Butter und Eier kommen deshalb am besten direkt aus dem Kühlschrank. Mit Mürbeteig lässt sich perfekt Plätzchen backen. Außerdem wird er als Unterlage für Obstkuchen oder andere saftige Kuchen, wie z.B. Käsekuchen, verwendet. Daher kommt er meist erst einmal alleine in den Ofen: Beim sogenannten „Blindbacken“ mit Hülsenfrüchten wird er vorgebacken, damit er in Kombination mit den anderen Zutaten später nicht durchsaftet.

 

Wie bereite ich Mürbeteig mit der Cooking Chef zu?

Ein Mürbeteig muss nur kurz geknetet werden. Setze den K-Haken in deine Cooking Chef ein, schneide die Butter in Würfel und gebe sie zusammen mit Mehl, Zucker, Salz und Eiern in die Rührschüssel. Schalte Geschwindigkeitsstufe 1 ein und lasse die Zutaten verkneten, bis sie sich zu Streuseln verbunden haben. Jetzt kannst du die Geschwindigkeit auf Stufe 3 erhöhen und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten lassen. Achtung: Nicht zu lange rühren! Nimm den Teig aus der Rührschüssel, forme ihn zu einer Kugel, wickle ihn in Frischhaltefolie ein und lege ihn für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

 

Quark-Öl-Teig

Für alle, die keine Zeit für einen Hefeteig haben, ist der Quark-Öl-Teig eine gute Wahl. Er ist sozusagen die Express-Alternative. Am liebsten wird der Teig für Blechkuchen verwendet. Wie sein Name schon sagt, zeichnet er sich durch die Zugabe von zwei Teigzutaten aus: Quark (oder Magenquark) und Öl. Beim Öl musst du darauf achten, dass es sich um ein neutral schmeckendes Pflanzenöl handelt (z.B. Raps-, oder Sonnenblumenöl).

 

Wie bereite ich Quark-Öl-Teig mit der Cooking Chef zu?

Die Zubereitung eines Quark-Öl-Teigs ist einfach und geht mit deiner Cooking Chef schnell. Setze den K-Haken in die Cooking Chef ein und gebe alle benötigten Zutaten in die Rührschüssel (Milch, Quark, Öl, Zucker, Mehl, Salz, Backpulver und ggf. weitere optionale Zutaten des Rezepts). Jetzt lässt du alles zu einem glatten Teig verkneten.

Für einen Gugelhupf eignet sich Rührteig.
Für einen Gugelhupf eignet sich Rührteig.

Rührteig

Der Name verrät es schon: Bei diesem Teig kommt es darauf an, dass er ordentlich gerührt wird. Für die Zubereitung eines Rührteigs brauchst du die Grundzutaten Mehl, Eier, Butter, Zucker, Backpulver und eine Prise Salz. Am besten nimmst du Butter und Eier schon vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank, damit sie nicht mehr kühlschrankkalt sind. Klassischerweise wird der Rührteig für Kuchen aus dem Kasten – z.B. Sandkuchen oder Marmorkuchen – verwendet. Er eignet sich aber auch für Gugelhupf und sogar für die berühmte Sachertorte.

 

Wie bereite ich Rührteig mit der Cooking Chef zu?

Für die Zubereitung eines Rührteigs ist die Verwendung deiner Küchenmaschine besonders praktisch. Schließlich übernimmt sie das Rühren für dich – und genau das ist bei diesem Teig ja so wichtig. Setze das Flexi-Rührelement in deine Cooking Chef ein. Gebe Butter, Zucker und Salz in die Rührschüssel und lasse alles bei maximaler Geschwindigkeit etwa zwei Minuten lang verrühren. Die Masse in der Rührschüssel sollte nun hell-cremig und schaumig sein. Bei laufender Maschine fügst du nach und nach die Eier hinzu und lässt sie gründlich einrühren. Mehl und Backpulver müssen nur untergehoben werden. Schalte die Küchenmaschine also aus und gebe die Zutaten in die Rührschüssel. Entweder hebst du sie jetzt vorsichtig mit dem Teigspatel unter oder du lässt sie bei minimal eingeschalteter Geschwindigkeit vermengen. Fertig ist dein Rührteig! Jetzt nur noch ab in die Form und schon kann der Kuchen im Ofen backen.