Menü

Alleskönner Kürbispüree: So klappt’s mit der Cooking Chef

Kürbispüree - so klappt's mit der Kenwood Cooking Chef
Kürbispüree - so klappt's mit der Kenwood Cooking Chef

Kürbispüree ist ein echtes Multitalent: Es eignet sich für Kuchen, Suppen, Smoothies und Desserts. Wir erklären dir, wie die Zubereitung mit deiner Cooking Chef am besten klappt und wie du dein Zubehör dafür perfekt einsetzt.

Welche Rezepte kann ich mit Kürbispüree zubereiten?

Kürbispüree als Grundlage

Ob Kürbisbrot, -pasta, -aufstrich oder -waffeln: Kürbispüree ist die perfekte Basis für viele Gerichte. Es lässt sich prima weiterverarbeiten und verleiht deinen Gerichten einen einzigartigen, nussig-süßlichen Geschmack. Deshalb passt es sogar als Zutat in Desserts, wie zum Beispiel in ein Kürbistiramisu, wunderbar. Auch der berühmte Pumkin Pie, der Kürbiskuchen den es in den USA klassischerweise zu Thanksgiving gibt, wird mit Kürbispüree zubereitet.

Kürbispüree als Beilage

Kürbispüree schmeckt als Beilage hervorragend. Du kannst es einfach wie Kartoffelpüree servieren. Es ist ein perfekter Begleiter zu Fleisch- und Fischgerichten – vor allem zu Lamm, Rind oder Hähnchen. 

Kürbispüree als Babynahrung

Der Kürbis ist eine beliebte Zutat für Babybrei. Der Grund: Er enthält viele wertvolle Inhaltstoffe, ist sehr bekömmlich, schmeckt süßlich und lässt sich leicht zu Brei verarbeiten.

Welche Zutaten brauche ich für Kürbispüree?

Wenn du dein Püree als Grundlage für andere Gerichte benutzen möchtest, brauchst du für die Zubereitung nichts weiter als den Kürbis selbst. Achte beim Einkauf darauf, dass er eine gute Qualität hat. Für dein Kürbispüree eignen sich Hokkaido-Kürbisse, Butternusskürbisse und Muskatkürbisse sehr gut.

Möchtest du ein Kürbispüree als Beilage zubereiten, sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wie beim Kartoffelpüree dienen dir hier Milch oder Sahne, Butter, Salz, Pfeffer und Muskatnuss als Basiszutaten. Erweitern kannst du dein Püree hervorragend mit Kräutern, wie Schnittlauch, mit Gewürzen, wie Ingwer oder mit anderen Püree-Lieblingen, wie Kartoffeln oder Süßkartoffeln.

Zwei von vielen Kürbissorten: Hokkaido und Butternuss
Zwei von vielen Kürbissorten: Hokkaido und Butternuss

Wie mache ich Kürbispüree?

Mit deiner Cooking Chef gelingt dir die Zubereitung von Kürbispüree ganz leicht. Statt den Backofen lange vorzuheizen und den Kürbis darin zu garen, kannst du ihn ratz-fatz in deiner Rührschüssel weichkochen oder im Dampfgareinsatz dämpfen und dann in deinem Mixer pürieren

Welches Cooking Chef-Zubehör brauche ich für Kürbispüree und wie setze ich es am besten ein?

Mit deiner Cooking Chef kannst du dein Kürbispüree auf unterschiedliche Arten zubereiten. Am besten du probierst aus, welche Konsistenz du am liebsten magst – da sind die Geschmäcker wie bei Kartoffelpüree sehr verschieden.

Rührschüssel

Die Edelstahl-Schüssel deiner Cooking Chef hat ein Fassungsvermögen von 6,7 Litern und weist eine Kochkapazität von drei Litern auf. Sie eignet sich perfekt für das Weichkochen. Dank Induktionstechnik wird das Wasser darin schnell heiß und dein Kürbis fix gar. Dabei sparst du jede Menge Energie, denn deine Küchenmaschine verbraucht hierbei weniger als der Einsatz deines Backofens. Nachdem dein Kürbis weichgekocht ist, kannst du die Schüssel unkompliziert in der Spülmaschine reinigen.

Dampfgareinsatz

Das Dämpfen von Gemüse ist eine sehr schonende Zubereitung, bei der Aroma und Vitamine erhalten bleiben. Mit dem Dampfgareinsatz deiner Cooking Chef braucht dein Kürbis etwa 15 Minuten, bis er weich ist. 

ThermoResist Glas-Mixaufsatz

Nachdem dein Kürbis weichgekocht oder gedämpft ist, kannst du ihn in deinem Mixer zu Püree verarbeiten. Dank ThermoResist ist es problemlos möglich, den noch heißen Kürbis hier einzufüllen. In Minutenschnelle ist dein Püree fertig.

Profi-Ballonschneebesen

Du möchtest dein Kürbispüree als Beilage servieren? Dann nimm den Profi-Ballonschneebesen zu Hilfe. Zutaten wie Kürbis oder Kartoffeln verwandelst du damit locker und ohne eigenen Kraftaufwand in ein Püree. Das Ergebnis wird mit dem Ballonschneebesen sehr weich und richtig cremig.

K-Haken und Flexi-Rührelement

Wenn du dein Kürbispüree etwas fester magst und es gerne noch ein paar kleine Kürbisstückchen enthalten darf, kannst du zu K-Haken oder Flexi-Rührelement greifen. Beide eignen sich super für die Zubereitung des Pürees.

Wie kann ich Kürbispüree aufbewahren?

Bei Kürbispüree lohnt es sich immer, wenn du eine größere Menge zubereitest und etwas davon für den Vorrat einlagerst. Bei Bedarf kannst du das Püree dann hervorzaubern. Das ist zum Beispiel prima, wenn du keine Zeit zum Einkaufen hattest oder keine Lust auf lange Vorbereitung und du mal eben schnell eine feine Kürbissuppe aus dem Ärmel schütteln möchtest. Am besten frierst du es dazu nach der Verarbeitung portionsweise ein. Im TK-Fach kannst du es bis zu sechs Monate aufbewahren.